Multiple Sklerose (MS)

 

Das typische Erkrankungsalter liegt zwischen 20 und 40 Jahre.

Die MS kann sehr unterschiedlich verlaufen. 

 

Es gibt drei Verlaufsformen der MS. Die schubförmige Form, die sekundär progrediente Form

und die primär progrediente Form. Bei den meisten beginnt die MS mit der schubförmigen

Form und oft geht sie später in eine sekundär progrediente Form über.

 

Das Immunsystem greift die Hüllschicht der Nervenfasern, das Myelin, an und schädigen

diese. In den geschädigten Bereichen werden Nervenreize schlechter oder gar nicht weitergeleitet.

Es kommt zu verschiedenen Symptomen:

                                         Empfindungsstörungen

                                         Beeinträchtigungen in der Koordination und Bewegung

                                         Sehstörungen

                                         Schwierigkeiten beim Schlucken und Sprechen

                                         Muskuläre Probleme

                                         Kognitive Beeinträchtigungen

                                         Schmerzen

Dies sind allerdings nur einige Symptome.

Über die Ursachen der MS gibt es noch keine Erkenntnisse, daher ist die Krankheit unheilbar. Eine regelmäßige ärztliche Kontrolle ist deshalb unerlässlich.